Wer den Pfennig nicht ehrt…

Immer mehr Immobilienmakler, insbesondere die Makler-Abteilungen der Banken und Sparkassen, wenden sich von der Vermittlung von Mietwohnungen ab. Grund hierfür sei, dass durch das sogenannte Bestellerprinzip (Der Auftraggeber, also der Vermieter, zahlt die Courtage) der Verdienst so sehr geschmolzen sei, dass es nicht mehr im Verhältnis zum Aufwand stünde.

Wir arbeiten bereits seit 2010, also schon lange bevor es Gesetz wurde, nach dem Bestellerprinzip und unser kaufmännisches Team wird selbstverständlich auch weiterhin diese Dienstleistung, in Kürze sogar umfangreicher und innovativer als je zuvor, anbieten. Natürlich verdient der Immobilien-Dienstleister mehr an einer Verkaufs-Vermittlung. Aber darf er deshalb seine Kunden mit den weniger lukrativen Aufgaben allein lassen? Wir sind uns sicher: Nein! Deshalb bieten wir unseren Kunden die ganze Bandbreite der Immobilien-Bewirtschaftung aus einer Hand und können ein  wenig stolz berichten: Unsere Kunden sind uns treu, weil wir sie kompetent und zuverlässig mit keinem Immobilien-Thema im Regen stehen lassen. Insbesondere in der Mietverwaltung (Sondereigentumsverwaltung) sorgen wir für Sie auch für beste Ergebnisse! Wir haben unseren Beruf von der Pike auf gelernt und bringen Ihnen Mehrwert. Versprochen!

Unsere technische Abteilung mit festangestellten, gelernten Handwerkern, sorgt permanent für den bestmöglichen Zustand Ihrer Immobilie. Eine weitere Mehrwert – Dienstleistung aus unserem Hause. Unsere Devise: Alles aus einer Hand, damit Sie, Ihre Immobilie und deren Mieter optimal betreut werden.

Auch wenn sich viele unserer Mitbewerber von der Vermietungs-Vermittlung inzwischen distanzieren, so können Sie sich auf unseren Service zukünftig um so mehr verlassen!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende mit hoffentlich mehr sonnigen Anteilen!

Kay Lüneburg & Team

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.